Guatemala

Abschied und Fazit Guatemala

Wir sind nun 4 Wochen in diesem Land gereist, haben viel gesehen, erlebt und getan…
Die meiste Zeit haben wir in Antigua und mit Spanischlernen verbracht. In Antigua haben wir 3 Wochen lang bei Familie Larius gewohnt, die uns gut aufgenommen und versorgt hat. In der Spanisch Academia Antiguena haben wir täglich 4 Stunden Spanischunterricht mit unseren beiden tollen Lehrerinnen Dilia und Silvia genossen.

Daneben haben wir uns mit den üblichen Weltreisedingen wie Hausaufgaben, Cafétrinken, Internet, Skype und Reiseorganisation beschäftigt. Einen Hauptteil unserer Freizeit haben wir mit Freiwilligenarbeit gefüllt. Wir haben die Häuser nach dem Tropensturm in San Miguel gesäubert und den Menschen vor Ort geholfen sowie einen Grundstein für das neue Haus von Familie Tabin gelegt. Während Thomas fleißig sein Spanisch verbesserte, hat Angie im Bildungs- und Gesundheitsprojekt „God’s child“ in Jocotenango geholfen. Dort arbeitete sie u.a mit dem Schuldirektor gemeinsam an der Auswertung eines Umfrageprojektes zu Einkommen, Bildung und Zukunftsperspektiven der Guatemalteken, sowie an der Vorbereitung von Unterrichtsmaterialien – was ihr alles viel Freude bereitete.
Wir haben an einem schulfreien Wochenende das tropische Tikal besucht und den Dschungel erlebt. Am vergangenen Wochenende sind wir noch einmal westwärts an den Lago Atitlán gefahren, um ein wenig auszuspannen. Leider ist unser Vorhaben buchstäblich ins Wasser gefallen und Tropensturm Alex, der gerade an Mexico vorbei in Richtung Nordamerika düst, hat uns einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht. Nachdem wir 2 Tage im Regen steckten und aufgrund der miserablen Straßensituation befürchteten, demnächst festzusitzen, sind wir zurück nach Antigua und haben heute morgen schweren Herzens Guatemala verlassen. Es wird Zeit, Neues zu entdecken. So machten wir uns früh morgens mit dem Tica-Bus auf den Weg in Richtung Costa Rica und sind nun in San Salvador gelandet. Auf unserer Reise werden wir neben El Salvador auch die Länder Honduras und Nicaragua streifen und insgesamt wohl bestimmt 3 Tage unterwegs sein…
Nun, Guatemala hinter uns zu lassen, fiel uns nicht leicht. Viele Menschen sind uns sehr ans Herz gewachsen, viele Dinge, die wir erlebt haben, bleiben in unseren Köpfen. So denken wir gerne an das leckere Essen unserer Hostmom zurück. Odilia hat uns täglich mit drei Mahlzeiten verwöhnt. So gab es zum Frühstück frisches Obst, Cornflakes, Ei, Toast oder Pancakes. Zum Mittag und Abend haben wir u.a. Frijoles (dunkler Bohnenmus), viel Gemüse sowie Mais- und Fleischgerichte und Tortillas verspeist. Alles in allem ist das Essen in Guate sehr lecker. Besonders Angie haben es die frischen Fruchtsäfte mit Milch (Licuados) angetan, die es dann aber immer wieder mit kleinen Magenproblemchen ausbaden muss… 🙂 Sonst geht es uns aber sehr gut, wir vertragen das Essen in Maßen, selbst das vom Markt. Und hin und wieder versorgen wir uns mit Süßem vom Markt, Crepés oder frischen Früchten. Alles sehr sehr lecker…
Neben all den schönen Dingen haben wir natürlich auch das ein oder andere kleine Erdbeben und kleine Vulkanerruptionen erlebt. Diese gibt es hier immer wieder…und haben uns mehrmals ganz schön erschrocken.
Wir können die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes nicht in voller Gänze bestätigen. Guatemala ist sicher ein sehr armes Land, gefährlich jedoch nicht überall – auch wenn die vielen Polizei- und Militärposten mit ihrer schweren Bewaffnung das ein oder andere Mal abschreckend wirken. Wir haben uns zu keiner Zeit bedroht gefühlt. Mit wachsamen Augen und einem gesunden Menschenverstand ist Guatemala gut zu bereisen und wirklich empfehlenswert. Wir haben es sehr genossen, Gäste in Guatemala zu sein und werden sicher noch einmal zurückkehren.

Bis die Tage
Thomas & Angie

PS: Übrigens, der junge Mann mit dem Vollbart ist Thomas 🙂

2 Gedanken zu „Abschied und Fazit Guatemala“

  1. Tach ihr Beiden,

    soviel zum Thema lernen, wa Gerd. Klasse Klassenzimmer. Laßtes euch gut gehen, wir lesen weiterhin mit.
    Gruß Kathrin, Marten, Arne & Ted´n

    Liken

  2. Hallo ihr zwei, Respekt das ihr den mut habt den altag in deutschland zu entfliehen.
    euch viel spaß und bleibt gesund.
    gruß ivo

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.